Cookie Richtlinie

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie wissen möchten, warum wir diese einsetzen oder wie Sie diese deaktivieren können, lesen Sie bitte unsere Cookie-Richtlinie.

Neue Horizonte für Grafoprojekt mit dem ersten Drucksystem Ricoh Pro™ T7210 in Europa

Grafoprojekt
Grafoprojekt investiert als erstes Unternehmen in Europa in das Drucksystem Ricoh Pro T7210

Neue Produktionsmöglichkeiten für die kroatische Akzidenzdruckerei Grafoprojekt: Sie ist das erste europäische Unternehmen, das in die neue UV-Flachbettlösung Ricoh Pro T7210 mit Unterstützung des Ricoh Partners Eurocop investiert hat. Das von Greenguard zertifizierte System erreicht eine Druckgeschwindigkeit von 100 Quadratmeter/Stunde und erlaubt damit dem Unternehmen, neue Märkte zu erschließen und neue Kunden zu gewinnen.

Der 1988 gegründete Familienbetrieb beschäftigt zehn Mitarbeiter und ist für einen breitgefächerten Kundenstamm tätig. Sein umfangreiches Angebot reicht von Broschüren, Flyern, Postern und Katalogen über Etiketten, Visitenkarten und Büchern bis zu Reklameschildern, Plakatwänden und Werbeständen.

Goran Božanić, Inhaber von Grafoprojekt, sagt: „Wir haben die Markttrends ständig im Blick und investieren in die neuesten Technologien, um die Anforderungen unserer Kunden noch besser erfüllen zu können. Wir haben uns einen guten Ruf als ein Unternehmen erarbeitet, das in kürzester Zeit zuverlässige und qualitativ hochwertige Ergebnisse liefert. Das Drucksystem Pro T7210 hilft uns, diesen Weg erfolgreich weiter zu beschreiten und versetzt uns zudem in die Lage, in neue Marktbereiche vorzudringen. Einer unserer ersten Aufträge war die Innentäfelung eines Hotels. Der Kunde war mit unserer Arbeit sehr zufrieden und wir sind glücklich, unser Dienstleistungsangebot auf diese Weise ausbauen zu können.“

Graham Kennedy, Direktor des Commercial Inkjet Business, Commercial & Industrial Printing Group, Ricoh Europe, sagt: „Die Pro T7210 Anlage ist ein äußerst vielseitiges Drucksystem. Da es eine breite Palette von Bedruckstoffen und Formaten verarbeitet, können Akzidenz- und Industriedruckereien kreativere Marktkonzepte realisieren. So ist es ihnen möglich, ihr Leistungsspektrum für den Produktionsdruck zu erweitern, neue Märkte zu erschließen und neue Kunden zu gewinnen.“ 

Das Drucksystem Ricoh Pro T7210 wird vom 15. bis 18. Mai 2018 auf der FESPA 2018 in Berlin und vom 29. Mai bis 1. Juni 2018 auf der Print4All in Mailand, Italien, in Aktion vorgestellt.

|Über Ricoh|

Ricoh ist ein globales Technologieunternehmen, das seit mehr als 80 Jahren die Arbeitsweisen der Menschen verändert und verbessert. Unter dem Slogan imagine. change. unterstützt Ricoh Unternehmen und Menschen mit Dienstleistungen und Technologien, die zur Innovation anregen, Nachhaltigkeit fördern und das Wachstum beschleunigen. Hierzu zählen Lösungen für das Dokumentenmanagement, IT-Services, Produktionsdruck, Communication Services, Digitalkameras und Industrielösungen. 

Die Ricoh Group hat ihren Hauptsitz in Tokio und ist in fast 200 Ländern und Regionen vertreten. Im Geschäftsjahr 2016/17 (Stand: 31. März 2017) hat Ricoh weltweit einen Umsatz von 2,028 Mrd. Yen (ca. 18,2 Mrd. US-Dollar) erwirtschaftet.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: 
RICOH Austria GmbH 
Tanja Fischer 
E-Mail: tfischer@ricoh.at 
Phone:0664 80 464 2151