Cookie Richtlinie

Datenschutzhinweis: Diese Website verwendet Cookies und Analysesoftware. Wenn Sie wissen möchten, warum wir diese einsetzen oder wie Sie diese deaktivieren können, lesen Sie bitte unsere Cookie-Richtlinie.

Beeindruckende Druckmuster zeigen Ricohs Produktions- und Kreativvielfalt auf der FESPA 2019

  • Farbenfrohe und kreative Druckmuster 
  • Präsentation der neuen Möglichkeiten des Produktionsdrucks
  • Präsentation des jüngsten Mitglieds des Textildirektdrucks

FESPA-Besucher, die vom 14. bis 17. Mai an den Ricoh-Stand auf dem Gelände der Messe München kommen, sollen von einer Vielzahl an farbenfrohen und kreativen Druckmustern auf den unterschiedlichsten Materialien in den Bann gezogen werden. Unser Ziel ist es, Druckdienstleister bei der Entscheidungsfindung zu unterstützen, und zu zeigen, wie sich durch die Ricoh Lösungen die Produktivität ihrer Unternehmen deutlich steigern lässt.

FESPA 2019
Kreativität und Vielseitigkeit in der Druckproduktion mit Ricoh auf der FESPA 2019

„Ricoh definiert die Möglichkeiten des Produktionsdrucks neu. Anhand einer breiten Palette von Mustern werden wir zeigen, welche Optionen unser vielseitiges Portfolio an Systemen und Lösungen bietet“, sagt Graham Kennedy, Head of Industrial Print Business Group, Ricoh Europe. „Da wir auf allen Materialien, angefangen bei Glas über Holz und Acrylplatten bis zu Pappe drucken können, ist es uns möglich, Druckdienstleister noch besser dabei zu unterstützen, eine größere Vielfalt von qualitativ hochwertigen Anwendungen anzubieten.“

Auf der FESPA 2019 zeigt Ricoh unter anderem diese Anwendungen:
  • Ein Medien-Kit mit Druckmustern, darunter Sperrholz, Corex, Forex, DiBond, Aluminium, Vinyl undGlas, die mit dem UV-Flachbettdrucker Pro™ T7210 von Ricoh gedruckt wurden.
  • Sonderfarben-Layouts und Textur-Muster, die mit den UV-Flachbettdruckern Pro T7210 und dem kürzlich angekündigten Ricoh Pro™ TF6250 mit Weiß und Klarlack auf Acryl-, Forex- und DiBond-Platten produziert wurden.
  • Einen Nashorn-Aufsteller, der mit dem Pro T7210 in CMYK auf Xanita-Platten gedruckt und dann konturgeschnitten wurde.
  • Untersetzer, die beispielsweise als Bierdeckel nutzbar sind und mit den Pro T7210 und Pro TF6250 vierfarbig auf Karton produziert und dann zugeschnitten wurden.
  • Acryl-Blöcke, die mit dem Pro T7210 und dem Pro TF6250 im Konterdruck mit CMYK + Weiß auf 20 mm großen Blöcken gedruckt wurden.
  • Einen Prospektständer, der mit dem Pro T7210 und dem Pro TF6250 auf einer Xanita-Platte produziert und dann zugeschnitten wurde.
  • Metallic-Untersetzer, die mit dem Latex-Rollendrucker Ricoh Pro™ L5160 in CMYK + Weiß auf selbstklebende Metallic-Vinylfolie von Kernow gedruckt, geschnitten, mit einer Gießharzschicht versehen (Doming) und auf eine feste Unterlage kaschiert wurden.
  • Fensterfolien, die mit dem Pro L5160 in CMYK + Weiß auf optisch klarer Folie Viziprint von DryTac gedruckt wurden.
  • Verschiedene Druckmuster, die mit der Pro L5160 bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten produziert wurden

Auf der FESPA stellt Ricoh ferner den Ri 1000, das jüngste Mitglieder der Produktfamilie des Textildirektdrucks (DTG), erstmals in Europa vor. Gezeigt wird, wie dieses neue System direkt auf weiße Polyesterstoffe drucken kann. Darüber hinaus können sich die Besucher mit anderen DTG-Anwendungen, wie Schürzen, Sweatshirts, Poloshirts und Weinflaschen-Beuteln, vertraut machen. Ricoh verarbeitet die Produkte zahlreicher Marken, wie von Fruit of the Loom, SG und RTP Apparel.

Auf der Messe wird außerdem eine Lebensmittelverpackung präsentiert, die mit dem digitalen Einzelblatt-Farbdrucksystem Ricoh Pro™ C7200x produziert wurde. Die Pro Print Toner von Ricoh haben kürzlich das Konformitätszertifikat von Smithers Pira erhalten, das die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften für Lebensmittelverpackungen in der EU bestätigt.

Eine weitere Produktdemo widmet sich dem Production Server V10 von ColorGATE, einem Unternehmen von Ricoh. Hier wird gezeigt, wie dank des Servers mehrere verschiedene Inkjetdrucker angesteuert werden können und wie diese Lösung die operative Effizienz, die Integrität der Ausgabe und die Farbbeständigkeit maximieren kann.

Darüber hinaus bekräftigt Ricoh seine Partnerschaft mit Antalis anhand einer breiten Palette von flexiblen und starren Substraten, die der Papiergroßhändler für Druckzwecke zur Verfügung stellt.

Es besteht die Möglichkeit, sich vorab unter diesem Link für Produkt- und Anwendungsdemonstrationen anzumelden. 

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.ricoh-europe.com.


|Über Ricoh|

Ricoh ist ein globales Technologieunternehmen, das seit mehr als 80 Jahren die Arbeitsweisen der Menschen verändert und verbessert. Unter dem Slogan imagine. change. unterstützt Ricoh Unternehmen und Menschen mit Dienstleistungen und Technologien, die zur Innovation anregen, Nachhaltigkeit fördern und das Wachstum beschleunigen. Hierzu zählen Lösungen für das Dokumentenmanagement, IT-Services, Produktionsdruck, Communication Services, Digitalkameras und Industrielösungen. 

Die Ricoh Group hat ihren Hauptsitz in Tokio und ist in fast 200 Ländern und Regionen vertreten. Im Geschäftsjahr 2016/17 (Stand: 31. März 2017) hat Ricoh weltweit einen Umsatz von 2,028 Mrd. Yen (ca. 18,2 Mrd. US-Dollar) erwirtschaftet.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: 
RICOH Austria GmbH 
Tanja Fischer 
E-Mail: tfischer@ricoh.at 
Phone:0664 80 464 2151