Cookie Richtlinie

Datenschutzhinweis: Diese Website verwendet Cookies und Analysesoftware. Wenn Sie wissen möchten, warum wir diese einsetzen oder wie Sie diese deaktivieren können, lesen Sie bitte unsere Cookie-Richtlinie.

Ricoh tritt WIPO GREEN bei und stellt 83 patentierte Umwelttechnologien für die Lösung sozialer Fragen zur Verfügung

Wien, 22. März 2021 - Umweltschutz und Nachhaltigkeit zählen zu den relevantesten gesellschaftlichen Themen unserer Zeit. Laut einer aktuellen Prognose wird die weltweite Nachfrage an Technologien zum Schutz der Umwelt jährlich um 6,9 %, auf fast sechs Milliarden Euro im Jahr 2025 steigen1. Ricoh Company, Ltd. hat sich dem Online-Marktplatz WIPO GREEN2 als aktiver Partner angeschlossen. WIPO GREEN2 ist eine internationale Plattform für den Austausch grüner Technologien, die von der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO) der Vereinten Nationen betrieben wird. Über den Marktplatz und das Netzwerk von WIPO GREEN verbinden sich nachhaltige Technologieanbieter und Interessenten, die auf der Suche nach umweltfreundlichen Technologielösungen sind.

Seit ihrer Gründung im Jahr 2013 ist die WIPO GREEN-Organisation führend in der Förderung und Verbreitung nachhaltiger Technologien. Als leistungsstarke Plattform verfolgt sie das Ziel, Innovationen im Bereich der nachhaltigen Technologie zu unterstützen und zu fördern und somit den Übergang zu einer nachhaltigeren Weltwirtschaft zu beschleunigen.

Als ersten Beitrag zu WIPO GREEN wird Ricoh 83 Patente für Umwelttechnologien zur Verfügung stellen, die in zwei Bereichen der nachhaltigen Wasserwirtschaft zum Einsatz kommen. Insgesamt 66 Patente finden bei der Trockenwaschtechnologie mit dünnen Materialien Anwendung. Diese besondere Technologie ist deutlich umweltfreundlicher, da sie für die Reinigung von anhaftendem Schmutz einen Harz-Film anstelle von Lösungsmitteln oder Wasser verwendet. Weitere 17 Patente kommen bei der Abwasseraufbereitungstechnologie zum Einsatz. Die Technologien tragen zur Verbesserung der Effizienz und Haltbarkeit von Hochtemperatur- und Hochdruck-Tauchverbrennungssystemen bei und dienen zur Entgiftungsbehandlung von organischen Industrieabwässern. Alle Umwelttechnologien, für die Ricoh seine Patente zur Verfügung stellt, werden auf Grundlage von Tests als effektiv für den Umweltschutz eingestuft. Durch die fortlaufende Bereitstellung neuer Technologien und die Beteiligung an Kollaborationen, trägt Ricoh mit seinem Beitritt zum WIPO GREEN-Marktplatz aktiv zur Lösung sozialer Fragen bei.

WIPO GREEN Partner

In Anlehnung an 12 der 17 von der UN eingeführten Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDG) hat die Ricoh-Gruppe für sich sieben wesentliche Arbeitsfelder identifiziert, in denen sie durch ihre Geschäftstätigkeiten konkrete Problemstellungen lösen möchte. Damit will Ricoh auch zu der Entwicklung einer nachhaltigen Gesellschaft beitragen, die sich aktiv mit der wirtschaftlichen, sozialen und globalen Umweltpolitik auseinandersetzt. Im Bereich des geistigen Eigentums strebt Ricoh nach einem Gleichgewicht zwischen seinem Geschäftsbetrieb und einem Beitrag zur Gesellschaft. Diesem Ziel folgend, macht Ricoh als Anbieter innovativer Technologien seine Patente für Start-up-Unternehmen zugänglich.

Durch die Offenlegung von Patentinformationen, die sich konkret auf den Geschäftsbetrieb von Ricoh beziehen, zugleich aber auch zur Lösung sozialer Herausforderungen beitragen, möchte das Unternehmen einen Mehrwert für die Gesellschaft leisten. Auch die Beteiligung an WIPO GREEN ist Ausdruck des Engagements von Ricoh, aktiv zur Lösung sozialer Problemstellungen beizutragen, wie beispielsweise der Dekarbonisierung der Gesellschaft, die mit dem Beginn des 20. Mid-Term Management Plans ab April 2021 beschleunigt werden soll.

Vor diesem Hintergrund wird Ricoh sein Angebot von Patenttechnologien, die zur Erhaltung der Umwelt beitragen, weiter ausbauen.

1 Quelle: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) (2018): GreenTech Made in Germany 2018. 

2 WIPO GREEN ist eine Plattform, die von der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO), einer Sonderorganisation der Vereinten Nationen für geistiges Eigentum, betrieben wird, um die Nutzung von Umwelttechnologien zu fördern. Die WIPO möchte durch die Nutzung von geistigem Eigentum einen Beitrag zu den Sustainable Development Goals (SDGs) leisten.*
Das oberste Ziel von WIPO GREEN ist es, eine nachhaltigere Welt zu fördern.**

|Über Ricoh|

Ricoh unterstützt Unternehmen bei der Beschleunigung ihrer digitalen Transformation durch den Einsatz innovativer Technologien und Dienstleistungen, die Menschen helfen, smarter zu arbeiten. Seit über 80 Jahren treibt Ricoh Innovationen voran und ist heute führender Anbieter von Dokumentenmanagement-Lösungen, IT-Services, Communication Services, kommerziellen und industriellen Druckdienstleistungen, Industrielösungen sowie Digitalkameras.

Die Ricoh Group hat ihren Hauptsitz in Tokio und ist in rund 200 Ländern und Regionen vertreten. Im Geschäftsjahr 2019 (Stand: 31. März 2020) hat die Ricoh-Gruppe einen weltweiten Umsatz von 2.008 Mrd. Yen (ca. 18,5 Mrd. USD) erwirtschaftet.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: 
RICOH Austria GmbH 
Ute Leimbach 
E-Mail: uleimbach@ricoh.at
Mobil: +43 664 80 464 2200

Homepage: www.ricoh.at