Cookie Richtlinie

Datenschutzhinweis: Diese Website verwendet Cookies und Analysesoftware. Wenn Sie wissen möchten, warum wir diese einsetzen oder wie Sie diese deaktivieren können, lesen Sie bitte unsere Cookie-Richtlinie.

Ricoh wird durch die Übernahme von DataVision zu einem der größten AV- und Workplace-Integratoren in Europa

  • Kunden erhalten Zugang zu einem noch größeren Technologieangebot für Konferenzräume, Arbeitsplätze und die digitale Zusammenarbeit
  • Übernahme folgt der Strategie von Ricoh, den Wandel zu einer Digital Services Company zu beschleunigen

London, 1. September 2020 – Ricoh stärkt sein Technologieangebot für Konferenzräume, Arbeitsplätze und die digitale Zusammenarbeit durch die Übernahme von DataVision.

Ricoh wird durch die Übernahme von DataVision zu einem der größten AV- und Workplace-Integratoren in Europa
Jochen Roggenkämper (Geschäftsführer DataVision), Niculae Cantuniar (CEO Ricoh Deutschland), Edward Hamilton (Vice President Communication Services, Ricoh Europe), Andreas Matthei (Geschäftsführer DataVision) (v.l.n.r.)

Das Unternehmen DataVision wurde 1995 gegründet und ist ein führender Integrator für audiovisuelle sowie Konferenzraum- und Arbeitsplatztechnologien. DataVision beschäftigt über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist an acht Service- und Vertriebsstandorten in Deutschland vertreten. Der Hauptsitz befindet sich in Düsseldorf. DataVision ist spezialisiert auf die Konzeption und Integration moderner Konferenzraum- und Arbeitsplatzlösungen, einschließlich Unified Communications & Collaboration (UCC), audiovisuelle Technologien (AV) und Lösungen für das Workplace- und Meeting-Room-Management. Das Unternehmen hat über 1.300 Kunden und betreut neben 15 der 30 DAX-Unternehmen in Deutschland auch zahlreiche große Ministerien. Darüber hinaus verfügt DataVision über eine Vielzahl strategischer Partnerschaften im Bereich der Collaboration-, AV- und Workplace-Technologie. So wurde das Unternehmen von Microsoft vor kurzem als einer ihrer „Global Partners of the Year 2020“ ausgezeichnet und ist überdies ihr bevorzugter Partner für Microsoft Teams Rooms Premium in Deutschland.

Durch diese Übernahme steht Ricoh-Kunden in ganz Europa die große Erfahrung und Expertise von DataVision in den Geschäfts- und Technologiebereichen UCC, AV und Workplace Management Solutions zur Verfügung. Darüber hinaus erhalten sie Zugang zu einem noch größeren Portfolio an Produkten, Software und Services und sie können auch die Vorteile und Innovationskraft der Zusammenarbeit mit strategischen Partnern wie Microsoft nutzen.

Kunden von DataVision profitieren von der globalen Reichweite, der Finanzstärke sowie der integrierten Service-Infrastruktur von Ricoh. Ihnen stehen außerdem Produkte und Lösungen aus dem Portfolio der Communication Services sowie weiterer Geschäftsbereiche von Ricoh, wie beispielsweise Managed Document Services, IT Services, Business Process Services oder Production Printing Services zur Verfügung.

DataVision wird unter dem bestehenden Firmennamen – DataVision Deutschland GmbH - als hundertprozentige Tochtergesellschaft von Ricoh fortgeführt.

Edward Hamilton, Vice President Communication Services, Ricoh Europe, sagt: „Für unsere Entscheidung, DataVision zu übernehmen, waren eine Reihe von Faktoren ausschlaggebend. Hierzu zählen ihre führende Marktposition, ihre weitreichende Expertise und Erfahrung sowie unsere gemeinsamen Synergien im Hinblick auf unseren Kundenstamm, unsere Unternehmenskultur und unsere Strategie. Diese Akquisition schafft eine starke Basis für unser weiteres Wachstum in Europa und bildet eine tragende Säule innerhalb unseres Wandels zu einer Digital Services Company. Am wichtigsten ist, dass sie uns helfen wird, unsere Kunden noch effektiver bei ihrer eigenen digitalen Transformation zu unterstützen.“

David Mills, CEO, Ricoh Europe, betont: „Dieser Schritt stellt eine bedeutsame Entwicklung für den Markt und eine wichtige Erweiterung für unseren Geschäftsbereich Communication Services dar, und zwar sowohl in Deutschland als auch auf europäischer Ebene. Entscheidend ist, dass wir unseren Kunden dadurch Lösungen für eine noch bessere Zusammenarbeit an intelligenten und sicheren Arbeitsplätzen bieten können.“

Jochen Roggenkämper, Geschäftsführer von DataVision sagt: „Wir sind gespannt und freuen uns sehr auf die Zukunft. Die globale Reichweite und Infrastruktur sowie die große Erfahrung von Ricoh bei der End-to-End-Umsetzung von Managed Services werden in Kombination mit unserer Erfahrung und Expertise in den Bereichen AV, UCC und Workplace-Management dafür sorgen, dass wir unsere Kunden in Deutschland und Europa noch besser und umfassender betreuen können, wenn es um die Integration von Lösungen für moderne und kollaborative Arbeitsumgebungen geht.“

|Über DataVision|
Die DataVision Deutschland GmbH mit Hauptsitz in Düsseldorf wurde 1995 gegründet. Das Unternehmen ist seit 25 Jahren einer der führenden Integratoren für AV-, Unified-Communications- und Workplace-Technologien und betreut einen wachsenden Kundenstamm in der Wirtschaft, dem öffentlichen Sektor und dem Bildungswesen in Deutschland.
DataVision bietet erstklassige integrierte AV-/IT-Technologielösungen für individuelle Konferenzräume und moderne Meeting-Umgebungen sowie für Unified Communications & Collaboration. Mit Standorten in ganz Deutschland bietet DataVision Kunden direkten Zugang zu individueller Beratung und Full-Service-Unterstützung.
Weitere Informationen finden Sie auf: www.datavision.net

|Über Ricoh|

Ricoh stärkt die Handlungsfähigkeit digitaler Arbeitsumgebungen mit dem Einsatz innovativer Technologien und Dienstleistungen, die den einzelnen Mitarbeiter befähigen, intelligenter zu arbeiten. Seit über 80 Jahren treibt Ricoh Innovationen voran und ist ein führender Anbieter von Lösungen für das Dokumentenmanagement, IT-Services, Communication Services, kommerzielle und industrielle Druckdienstleistungen, digitale Kameras und Industriesysteme.

Die Ricoh Group hat ihren Hauptsitz in Tokio und ist in rund 200 Ländern und Regionen vertreten. Im Geschäftsjahr 2019 (Stand: 31. März 2020) hat die Ricoh-Gruppe einen weltweiten Umsatz von 2.008 Mrd. Yen (ca. 18,5 Mrd. USD) erwirtschaftet.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: 
RICOH Austria GmbH 
Tanja Fischer 
E-Mail: tfischer@ricoh.at 
Phone:0664 80 464 2151