Cookie Richtlinie

Datenschutzhinweis: Diese Website verwendet Cookies und Analysesoftware. Wenn Sie wissen möchten, warum wir diese einsetzen oder wie Sie diese deaktivieren können, lesen Sie bitte unsere Cookie-Richtlinie.

Eine dezentrale digitale Belegschaft inspirieren

Die digitale Zukunft für mittelständische Unternehmen vorantreiben

Das Vorantreiben der digitalen Transformation gehörte vor der Corona-Pandemie nicht gerade zu den Hauptaufgaben von Personalabteilungen. Das hat sich nun geändert. Die Pandemie hat die Bedeutung der richtigen Technologien zur Aufrechterhaltung der Arbeitsmoral und Mitarbeiterproduktivität in den Mittelpunkt gerückt und deutlich gemacht, dass Erfolg oder Misserfolg eines Unternehmens maßgeblich vom Team abhängt.

Es ist mitunter Aufgabe der HR Manager, auf die Probleme, die MitarbeiterInnen und Mitarbeiter durch unzulängliche IT-Tools haben, einzugehen. Dies ist für den Aufbau einer positiven Unternehmenskultur unabdingbar und hilft dabei, High Potentials zu binden und neue Talente anzuwerben.

Diese neue Studie von Ricoh Europe untersucht, welche Erfahrungen Arbeitskräfte mit Remote Working während der Pandemie gemacht haben. Sie identifiziert die wichtigsten Trends, die mittelständische Betriebe beeinflussen, sowie die Hindernisse, die dem Erfolg im Wege stehen. Darüber hinaus enthält sie einen Leitfaden für HR Manager, die die gestiegenen Erwartungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an ein flexibles Arbeiten, bei dem der Mensch im Mittelpunkt steht, erkennen und entsprechend reagieren wollen.


Infografik herunterladen

Download der Studie

Pflichtfeld*


IT-Defizite beeinträchtigen die Unternehmenskultur in mittelständischen Unternehmen

IT-Defizite beeinträchtigen die Unternehmenskultur in mittelständischen Unternehmen

In mittelständischen Unternehmen ist es vor allem die Unternehmenskultur, die leidet, wenn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit unzulänglichen IT-Tools arbeiten müssen. Die Herausforderungen im Zusammenhang mit Remote Work belasten die Kollegialität am Arbeitsplatz und senken die Motivation der Teams, sodass Produktivität und Arbeitsmoral auf lange Sicht gefährdet werden.

Personalleiter stehen vor der Aufgabe, eine unterstützende, digital geprägte Unternehmenskultur zu schaffen, die alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einbezieht. 42 % der befragten Mitarbeiter berichten, dass ihre Unternehmenskultur unter den Corona-bedingten Einschränkungen gelitten habe, und knapp ein Drittel (31 %) fühlt sich bei der Arbeit aufgrund von Technologie- und Kommunikationsproblemen häufig unmotiviert. Dies erschwert es Unternehmen, neue Talente anzuwerben und Mitarbeiter zu binden – was langfristig Erfolg und Wachstum in Gefahr bringt.  

Mitarbeiter, die sich nicht eingebunden fühlen, sind ein Zeichen für Mängel im Arbeitsumfeld. Unternehmen müssen sich darauf konzentrieren, Menschen auf neue Art und Weise zusammenzubringen, unabhängig davon, ob diese daheim oder im Büro arbeiten. Die Schaffung flexibler Arbeitsumgebungen mit hochmodernen Tools und einer positiven Unternehmenskultur stellt einen wichtigen Schritt auf dem Weg zu diesem Ziel dar.