Cookie Richtlinie

Datenschutzhinweis: Diese Website verwendet Cookies und Analysesoftware. Wenn Sie wissen möchten, warum wir diese einsetzen oder wie Sie diese deaktivieren können, lesen Sie bitte unsere Cookie-Richtlinie.

Ricoh erhöht das Ziel für erneuerbaren Strom auf 50 % bis zum FY2030

Umfassendes Bewertungssystem für Strom aus erneuerbaren Energien zur Verbesserung des Anteils und der Qualität erneuerbarer Energien

Tokyo, 4. März 2021 – Ricoh Company, Ltd. hat sein Ziel für Strom aus erneuerbaren Energien bis zum Geschäftsjahr 2030 auf 50 % erhöht, gegenüber dem bisherigen Ziel von 30 %. Die Gruppe hat außerdem ein Zwischenziel von 30 % bis März 2023 festgelegt, was den Übergang zu erneuerbarem Strom um acht Jahre beschleunigt. In Verbindung mit dem Beginn des 20. Mid-Term Management Plans, der ab April 2021 für zwei Jahre läuft, wird Ricoh das Zwischenziel für erneuerbaren Strom in seine ESG-Ziele aufnehmen.

In allen weiteren Ländern in denen Ricoh vertreten ist, will Ricoh bis zum Finanzjahr 2030 an allen großen Standorten 100 % erneuerbaren Strom verwenden. An den japanischen Standorten wird Ricoh außerdem ein eigenes umfassendes Bewertungssystem für Strom aus erneuerbaren Energien einführen, um die Quote zu verbessern und die Qualität des Stroms aus erneuerbaren Energien sicherzustellen. Zudem wird Ricoh in Japan ab dem Geschäftsjahr 2021 100 % des am Hauptsitz (Ota-ku, Tokio) verbrauchten Stroms auf Strom aus erneuerbaren Energien umstellen (CO2-Reduktionseffekt: 2.000 Tonnen/Jahr; Strom aus erneuerbaren Energien: 4,3 GWh/Jahr).

Das neue umfassende Bewertungssystem für Strom aus erneuerbaren Energien basiert auf der Definition der Ricoh-Gruppe für eine nachhaltige Gesellschaft, die das richtige Gleichgewicht zwischen den drei Ps schafft: nachhaltige Wirtschaft (Profit/Wohlstand), nachhaltige Gesellschaft (People/Menschen) und nachhaltige Umwelt (Planet/Erde). Basierend auf der Ausgewogenheit der Drei-Ps evaluiert das Bewertungssystem, ob ein Kraftwerk zusätzliches Entwicklungspotenzial für neue Energiequellen hat, eine geringere Umweltbelastung aufweist und sich im Besitz einer lokalen Gemeinde befindet. In Zukunft werden Standorte in Japan, die erneuerbaren Strom beziehen, dieses System zur Auswahl ihrer Stromlieferanten nutzen.

In den weiteren Ländern wird Ricoh die Qualität und Quantität des bezogenen Stroms aus erneuerbaren Energien erhöhen, z. B. durch die Umstellung von 100 % des von Ricoh Thermal Media (Wuxi), Co., Ltd. verwendeten Stroms auf erneuerbare Energien ab dem Geschäftsjahr 2021 (ein CO2-Reduktionseffekt von ca. 6.500 Tonnen/Jahr und 10,5 GWh/Jahr an Strom aus erneuerbaren Energien). Durch diese nationalen und internationalen Initiativen wird Ricoh seine Bemühungen für eine nachhaltige Erholung von den Auswirkungen von COVID-19 fortsetzen.

Im April 2017 wurde Ricoh als erstes japanisches Unternehmen Mitglied von RE100 - einer kollaborativen Gruppe, die aus den einflussreichsten Unternehmen der Welt besteht, die sich verpflichtet haben, 100 % erneuerbaren Strom zu nutzen. Im März 2020 aktualisierte Ricoh seine Umweltziele angesichts der veränderten globalen Trends in Bezug auf die globale Erwärmung, indem es sein THG-Reduktionsziel (Treibhausgas) für seine eigenen Emissionen von 30 % auf 63 % im Jahr 2030 im Vergleich zu 2015 anpasste. Das überarbeitete Ziel, das von der Initiative Science Based Targets genehmigt wurde, steht im Einklang mit dem 1,5°C-Ziel des Pariser Abkommens.

Der Klimawandel ist eines der drängendsten Umweltprobleme, mit denen unsere globale Gesellschaft konfrontiert ist. Ricoh wird seine Bemühungen fortsetzen, eine dekarbonisierte Gesellschaft in seiner gesamten Wertschöpfungskette zu schaffen, indem es aktiv Energiesparaktivitäten und die Nutzung von erneuerbarem Strom innerhalb des Unternehmens fördert sowie Geschäftspartner und Kunden zur Zusammenarbeit ermutigt.

Globale Initiativen für Strom aus erneuerbaren Energien im FY2020, einschließlich CO2-Reduzierung und Verbrauch von Strom aus regenerativen Energien:

 

CO2 Reduzierung

Stromverbrauch aus regenerativen Energien

Erfüllen von RE100 an allen 22 Vertriebsstandorten in 12 lateinamerikanischen Niederlassungen

Ca. 800 Tonnen/Jahr

3,0 GWh/Jahr

Erfüllung von RE100 durch Ricoh China

Ca. 400 Tonnen/Jahr

0,6 GWh/Jahr

Einführung von Solarzellen in der Produktionsstätte von Yamanashi

Ca. 450 Tonnen/Jahr

0,8 GWh/Jahr

Bei Ricoh U.K. Products Ltd. wurden Sonnenkollektoren installiert

Ca. 400 Tonnen/Jahr CO2 Reduktionswert

1,6 GWh/Jahr

Weiterführende Informationen:
  • Im Jahr 2018 haben neun europäische Vertriebstöchter und die französische Produktionsgesellschaft Ricoh Industry France S.A.S. auf 100 % erneuerbaren Strom für den Reuse-Recycle-Betrieb umgestellt.
  • Sommer 2019: Alle fünf Werke für A3-Multifunktionsgeräte in China, Thailand und Japan stellten auf erneuerbaren Strom um.
  • Oktober 2019: Ricoh U.K. Products Ltd, ein Produktions- und Geschäftsentwicklungsstandort in Großbritannien, stellte auf erneuerbaren Strom um.
  • Im November 2019 wurde PPA bei Ricoh Thermal Media (Wuxi) Co., Ltd. eingeführt, einem chinesischen Produktionsunternehmen, und etwa 20 % des Verbrauchs wurden auf erneuerbaren Strom umgestellt.
  • Zwischen 2019 und 2020 erhielten fünf Vertriebsstandorte von Ricoh Japan die Zertifizierung "ZEB* Ready" oder höher aufgrund von Energieeinsparungen und der Einführung von Solarstromerzeugungs- und -speichergeräten.
  • April 2020: Das Ricoh Environmental Business Development Center (Gotemba City, Präfektur Shizuoka) erreichte RE100.
  • Juli 2020: Ricoh Manufacturing (China) Ltd. nahm als neuer Produktionsstandort in China den Betrieb mit 100 % erneuerbarem Strom auf. 

* Abkürzung für Net Zero Energy Building. "ZEB" (100 % oder mehr Reduktion), "Nearly ZEB" (75 % oder mehr Reduktion) und "ZEB Ready" (50 % oder mehr Reduktion) sind die Energiesparstandards.

|Über Ricoh|

Ricoh unterstützt Unternehmen bei der Beschleunigung ihrer digitalen Transformation durch den Einsatz innovativer Technologien und Dienstleistungen, die Menschen helfen, smarter zu arbeiten. Seit über 80 Jahren treibt Ricoh Innovationen voran und ist heute führender Anbieter von Dokumentenmanagement-Lösungen, IT-Services, Communication Services, kommerziellen und industriellen Druckdienstleistungen, Industrielösungen sowie Digitalkameras.

Die Ricoh Group hat ihren Hauptsitz in Tokio und ist in rund 200 Ländern und Regionen vertreten. Im Geschäftsjahr 2019 (Stand: 31. März 2020) hat die Ricoh-Gruppe einen weltweiten Umsatz von 2.008 Mrd. Yen (ca. 18,5 Mrd. USD) erwirtschaftet.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: 
RICOH Austria GmbH 
Ute Leimbach 
E-Mail: uleimbach@ricoh.at
Mobil: +43 664 80 464 2200

Homepage: www.ricoh.at